Welche Parteien haben die meisten gemeinsame Follower?

Zählt man die Follower der österreichischen Parteien zusammen, kommt man auf 116 953 Follower. Diese Zahl ist irreführend, da Accounts mehrfach gezählt werden. Tatsächlich sind es 35% weniger, nämlich 75 720 Accounts, die einem oder mehreren Parteiaccounts folgen. 935 von ihnen folgen allen Parteiaccounts. Automatisierte Accounts oder Follower aus dem Ausland wurden nicht herausgerechnet.

Überschneidungen der Follower

In der folgenden Tabelle sieht man wie viele Überschneidungen es zwischen den einzelnen Parteien gibt. Die Tabelle wird von oben nach unten gelesen. Der ÖVP-Account hatte am 31.7.2017 11 129 Follower; 61% bzw. 6 833 von diesen folgen auch dem SPÖ-Account. In der nächsten Spalte, SPÖ-Account, sind es ebenfalls 6 833 Accounts, die sowohl SPÖ als auch ÖVP folgen. Jedoch machen sie nur 45% von den 15 056 Follower des SPÖ-Accounts aus.

Dunkles Gelb: Am meisten gemeinsame Follower.
Rot: Am wenigsten gemeinsame Follower.

ÖVP

Der ÖVP-Account hat 21% (2 289) Follower, die keiner anderen Partei folgen. Die größte Überschneidung gibt es mit dem SPÖ-Account (6 833). Mehr als die Hälfte der ÖVP-Follower folgen ebenfalls dem Account der Grünen (5 924) und der Neos (5 740). Vergleichsweise wenige Überschneidungen gibt es mit den Followern von Pilz (3 483) und Strache (2 989)

SPÖ

Beim SPÖ-Account sind es 26% (3 922) Follower, die keiner anderen Partei folgen. Die Überschneidungen mit dem Account der Grünen (7 938) ist höher als mit ÖVP (6 833) und Neos (6 426). Auch hier nur wenige Überschneidungen mit Pilz (4 812) und Strache (3 166).

Neos

38% (7 270) der Follower des Neos-Account folgen keinem der anderen Parteiaccounts. Wie die SPÖ haben auch die Neos mit Abstand die meisten gemeinsamen Follower mit den Grünen (8 337). Gefolgt von SPÖ (6 426), ÖVP (5 740) und Pilz (5 485). Strache wieder abgeschlagen mit 2 794 Überschneidungen.

FPÖ / Strache

Da die FPÖ keinen offiziellen Partei-Account hat, habe ich für die Analyse den Account von Strache verwendet. Dieser ist prominent von der FPÖ-Website verlinkt. 70% (13 389) der Follower des Strache-Accounts, folgen keinem der anderen Parteiaccounts. Immerhin 3 210 folgen ebenfalls Pilz, knapp gefolgt von 3 166 SPÖ-Followern. Mit den ÖVP-Followern gibt es noch 2 989 Überschneidungen. Am wenigsten sind es mit den Grünen (2 830) und Neos (2 794).

Grüne

Die Grünen haben 5 010 (27%) Follower, die keinem der anderen Parteiaccounts folgen. Knapp die Hälfte (45%, 8 337) der Follower, folgen auch dem Account der Neos. Fast ebensoviele gemeinsame Follower gibt es mit der SPÖ (7 938). Mit Pilz gibt es noch 6 591 Überschneidungen und mit der ÖVP 5 924. Am wenigsten gemeinsame Follower gibt es mit dem Account von Strache (2 830).

Pilz

Ähnlich wie Strache hat Pilz sehr viele Follower (68%, 23 231), die keinem der anderen Parteiaccounts folgen. Überschneidungen gibt es bei den Followern vor allem mit den Grünen (6 591), Neos (5 485) und der SPÖ (4 812). Mit ÖVP (3 483) und Strache (3 210) gibt es nur wenige gemeinsame Follower. 

Fazit

Die Grünen haben weniger Follower als Pilz, Strache und Neos. Sie haben jedoch die meisten Überschneidungen. Der Zusammenhang ist ungerichtet. Es kann entweder bedeuten, dass die Follower der Grünen besonders an anderen Parteien interessiert sind oder dass die Follower der anderen Parteien besonders an den Grünen interessiert sind. Die ÖVP hat am wenigsten Follower, die nur dem ÖVP-Account folgen. Hier wäre es spannend in einer weitergehenden Analyse den Account von Sebastian Kurz ebenfalls zu betrachten, der ein Vielfaches an Followern hat. Die Accounts von Strache und Pilz haben die meisten Follower, die keinen anderen Accounts folgen, wobei die meisten Accounts zumindest ein Drittel Überschneidungen mit den Followern von Pilz haben. Bei Strache sind es nur mit der ÖVP ein Drittel Überschneidungen, die restlichen Accounts haben ein Fünftel und weniger gemeinsame Follower mit ihm.

Datenerhebung: 31.7.2017, Twitter API

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.